Tel: 088616995608

Tel: 088616995608

Info@my-marien-apotheke.de

Info@my-marien-apotheke.de

Versand innerhalb 1-3 Werktage

Versand innerhalb 1-3 Werktage

Heuschnupfen

Gepostet von Coco Fee, am 11.06.2023

Heuschnupfen, auch als allergische Rhinitis bekannt, ist eine weit verbreitete allergische Reaktion, die durch bestimmte Substanzen in der Umwelt ausgelöst wird. Es ist eine saisonale Erkrankung, die bei vielen Menschen im Frühling und Sommer auftritt, wenn Pflanzen wie Gräser, Bäume und Blütenpollen freisetzen. Diese Pollen sind die häufigsten Auslöser von Heuschnupfen, aber es gibt auch andere allergene Substanzen wie Hausstaubmilben, Schimmelpilze oder Tierhaare, die bei manchen Menschen Symptome verursachen können.

Die Symptome von Heuschnupfen können von Person zu Person variieren, aber typische Anzeichen sind Niesen, laufende oder verstopfte Nase, juckende oder tränende Augen, Juckreiz im Rachen und manchmal auch Husten. Diese Symptome können äußerst lästig sein und die Lebensqualität beeinträchtigen, insbesondere wenn sie unbehandelt bleiben.

Die Ursache von Heuschnupfen liegt in einer überempfindlichen Reaktion des Immunsystems auf bestimmte allergene Substanzen. Wenn eine Person, die anfällig für Heuschnupfen ist, mit diesen Substanzen in Kontakt kommt, werden Antikörper freigesetzt, die eine Kaskade von Reaktionen auslösen, die zu den typischen Symptomen führen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Heuschnupfen zu behandeln und die Symptome zu lindern. Die erste Maßnahme besteht darin, den Kontakt mit den allergenen Substanzen zu minimieren. Dies kann bedeuten, drinnen zu bleiben, wenn die Pollenkonzentration draußen hoch ist, oder bestimmte Räume wie das Schlafzimmer möglichst pollenfrei zu halten. Das Tragen einer Schutzmaske im Freien kann ebenfalls helfen.

Medikamente können auch zur Linderung der Symptome eingesetzt werden. Antihistaminika sind weit verbreitete Medikamente, die Juckreiz, Niesen und tränende Augen reduzieren können. Nasensprays mit entzündungshemmenden Wirkstoffen können verstopfte oder laufende Nasen lindern. In schweren Fällen kann ein Arzt auch verschreibungspflichtige Medikamente wie Kortikosteroide verschreiben.

Eine langfristige Lösung für Heuschnupfen kann eine spezifische Immuntherapie (SIT), auch als Hyposensibilisierung bekannt, sein. Bei dieser Behandlung wird dem Patienten über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig eine kleine Menge des Allergens verabreicht, um das Immunsystem allmählich daran zu gewöhnen. Dies kann dazu führen, dass die Symptome im Laufe der Zeit abnehmen oder sogar verschwinden.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass es verschiedene Hausmittel und natürliche Ansätze gibt, die bei der Linderung von Heuschnupfensymptomen helfen können. Dazu gehören das Spülen der Nase mit einer Salzlösung, das Vermeiden von allergieauslösenden Lebensmitteln und das Einnehmen von Nahrungsergänzungsmitteln wie Vitamin C oder Quercetin.

Schlagwörter:

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen